Aktueller Bestand: 484 Sprüche/Zitate und 125 Gedichte

Gedichte zum Thema Hochzeit

Die Hochzeit ist wohl der Höhepunkt im Leben der meisten Menschen. Die Hochzeit soll ein einmaliges und unvergessliches Erlebnis werden. In Form von Gedichten lassen sich Glückwünsche an das Hochzeitspaar am feierlichsten übermitteln. Hier finden Sie Gedichte zum Thema Hochzeit, die sich z.B. für Einladungen, Glückwunsch-Karten, Tischkarten oder auch Hochzeitsreden eignen.



Gedicht 1 bis 6 von insgesamt 6 Gedichten

Ich weiß, dass mich der Himmel liebt
Ich weiß, dass mich der Himmel liebt,
Weil du mich liebst, mein Leben!
Dass er mir meine Schuld vergibt,
Weil er dich mir gegeben.

Ja, weil du schwörst, dass ohne mich
Kein Glück dir könne lachen,
Muss, um zu machen glücklich dich,
Der Herr mich glücklich machen.

Friedrich Rückert
---
Ihr seid nun eins, ihr beide
Ihr seid nun eins, ihr beide,
und wir sind mit euch eins.
Trinkt auf der Freude Dauer
ein Glas des guten Weins!
Und bleibt zu allen Zeiten
einander zugekehrt
durch Streit und Zwietracht werde
nie euer Bund zerstört.

Johann Wolfgang von Goethe
---
---
Hochzeitswunsch
Seid glücklich hier und dort; seid selig denn gepreist,
Ihr, die man heute Braut und Bräutigam euch heißt!
Seid morgen Mann und Frau, seid Eltern übers Jahr;
So habt ihr denn erlangt, was zu erlangen war.

Friedrich von Logau
---
Trübes Ungemach
Dass nimmer trübe Ungemach,
dass fern euch bleibe Not und Schmach,
dass nie ihr eine Träne weint,
dass stets in Liebe ihr vereint,
dass stets ihr aller Sorgen bar,
das wünsch' ich dem verlobten Paar!

Theodor Storm
---
O wie lieblich
O wie lieblich, o wie schicklich,
sozusagen herzerquicklich
ist es doch für eine Gegend,
wenn zwei Leute, die vermögend,
außerdem mit sich zufrieden,
aber von Geschlecht verschieden,
wenn nun diese, sag ich, ihre
dazu nötigen Papiere,
sowie auch die Haushaltssachen
endlich mal in Ordnung machen
und in Ehren und beizeiten
hin zum Standesamte schreiten,
wie es denen, welche lieben,
vom Gesetze vorgeschrieben,
dann ruft jeder freudiglich:
Gott sei Dank!
Sie haben sich!

Wilhelm Busch
---
Das ist die rechte Ehe
Das ist die rechte Ehe,
wo Zweie sich geeint,
durch alles Glück und Wehe
zu pilgern treu vereint.
Der eine Stab des andern,
und liebe Last zugleich,
gemeinsam Rast und Wandern,
und Ziel das Himmelreich.

Emanuel Geibel
---




Die Top100 Literatur-Seiten im Netz Hier k?nnen Sie sich in Die lyrikTOP100.de.vu Hitliste eintragen www.gedichte.vu Topliste