Aktueller Bestand: 484 Sprüche/Zitate und 125 Gedichte

Gedichte zum Thema Glückwünsche

Glückwunsch-Gedichte eignen sich zur Gratulation zu den verschiedensten Anlässen. Sei es zur Geburt, Taufe, Konfirmation, Kommunion, Hochzeit oder einer bestandenen Prüfung. Ein passendes Gedicht oder Spruch ist viel schöner als ein einfach dahingesagtes "Alles Gute" oder "Herzlichen Glückwunsch" und das Gegenüber spürt, dass die Glückwünsche von Herzen kommen.



Gedicht 1 bis 8 von insgesamt 8 Gedichten

Will das Glück...
Will das Glück nach seinem Sinn
dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin
ohne viel Bedenken.

Jede Gabe sei begrüßt,
doch vor allen Dingen:
das, worum Du Dich bemühst,
möge dir gelingen!

Wilhelm Busch
---
Wenn man dich hasst...
Wenn man dich hasst,
Wenn man dich liebt,
Wenn man dich nimmt,
Wenn man dir gibt,
Wenn man dich schilt,
Wenn man dich ehrt,
Und was dir sonst auch widerfährt,
Bleib ungestört und abgeschieden
In deinem Grund mit Gott zufrieden.

Gerhard Tersteegen
---
---
Das Leben ist ein Raub...
Das Leben ist ein Raub,
das Leben eine Beute:
Wer weiß, wer´s morgen nimmt!
Wer´s hat, genieß es heute!

Friedrich Rückert
---
Ich wünsche, dass dein Glück...
Ich wünsche, dass dein Glück
sich jeden Tag erneue,
dass eine gute Tat
dich jede Stund erfreue!
Und wenn nicht eine Tat,
so doch ein gutes Wort,
das selbst im Guten wirkt,
zu guten Taten fort.
Und wenn kein Wort,
doch ein Gedanke schön und wahr,
der dir die Seele mach
und rings die Schöpfung klar.

Friedrich Rückert
---
Ruhig sein
Ruhig sein, nicht ärgern, nicht kränken,
Ist das allerbeste Schenken;
Aber mit diesem Pfefferkuchen
Will ich es noch mal versuchen.

Theodor Fontane
---
Sag selbst, was ich Dir wünschen soll...
Sag selbst, was ich Dir wünschen soll,
ich weiß nichts zu erdenken.
Du hast ja Küch und Keller voll,
nichts fehlt in Deinen Schränken.

Friedrich von Schiller
---
Einst - An meine Mutter
Ich wünsche Dir alles Gute,
Und wünsche Dir alles Glück!
Des Schicksals eiserne Rute,
Sie weiche vor Dir zurück!

Ich wünsche Dir schöne Träume,
Und schönere Wirklichkeit,
Und üppige Blütenbäume
Und stete Fröhlichkeit.

Ich wünsche Dir ein Jahrhundert,
Und Frische der Jugend dabei,
Damit sich ein Jeder verwundert,
Wie rüstig die Edle sei!

Doch was für mich ersehne,
Das ratest Du alsobald:
Mein Ohr vernehme Deine Töne,
So lang' ihm noch etwas schallt!

So lange es fähig zu hören! -
Mein Auge, so lange es sieht -
Sie mögen Dich sehen und hören!
Mein Herz, das für Dich erglüht!

Es möge Dich wonniglich fühlen,
Bevor es von hinnen zieht!
Dann scheid' ich mit Dankesgefühlen
Mit einem zufriedenen Lied!

Friederike Kempner
---
Freude
Freude soll nimmer schweigen.
Freude soll offen sich zeigen.
Freude soll lachen, glänzen und singen.
Freude soll danken ein Leben lang.
Freude soll dir die Seele durchschauern.
Freude soll weiterschwingen.
Freude soll dauern
Ein Leben lang.

Joachim Ringelnatz
---




Die Top100 Literatur-Seiten im Netz Hier k?nnen Sie sich in Die lyrikTOP100.de.vu Hitliste eintragen www.gedichte.vu Topliste